Geringe Entsorgungskosten

Mehr und mehr kommt das Thema der Lebenszyklusbetrachung in unserer Gesellschaft an.

Baustoffe werden nicht mehr nur nach ihrem Gestehungspreis, sondern auch nach ihren Entsorgungskosten betrachtet und kalkuliert. Bei ISO-Stroh fällt diese Berechnung sehr günstig aus. Da die Dämmung ein unbehandeltes Naturprodukt darstellt, kann sie ohne weiteres kostengünstig entsorgt werden.

Ein Drittel der verfügbaren Strohmenge wird zur Humusbildung wieder auf den Feldern benötigt. 

Der verbleibende Rest kann ohne Einschränkung einer weiteren stofflichen Nutzung zugeführt werden. Stroh verdrängt als „Sowieso-Produkt“ der Lebensmittelproduktion keine anderen Pflanzen und ist in einem sehr hohen Umfang verfügbar.